Kippelstühle by Hipp

Kippelstühle by Hipp

 „Mein Anliegen war es, die Krankheitstage der Kinder zu reduzieren und Unfälle zu vermeiden.“

erklärt Hubert Hipp auf Nachfrage zur Ursprungsidee der „Kippelstühle“. Vor vier Jahren kam seine Frau vom Spielplatz mit einem kaputten Stuhl zurück und kurz darauf hatte er bereits das Patent auf jenen Sitzmöbeln, die gefahrenlos nach links, rechts, vorne und hinten wackeln können.

Hipps Möbelinnovation wird nicht nur dem Bewegungsdrang von Kindern und Erwachsenen gerecht, sondern erscheint auch in vielen Farben, Formen und Größen. „Auf unseren Stühlen kannst du schwingen, Balance üben, Hula Hoop machen und das Beste: die Rückenschmerzen sind passé.“, resümiert der Firmengründer seine Designlinie.

Doch bei dieser Erfindung blieb es nicht. So gesellten nach und nach weitere Innovationen Hubert Hipps hinzu, die das Leben verschönern oder vereinfachen. Zu nennen wäre z.B. der Hipp BELT, als kleinster Rucksack der Welt. Diese und weitere verblüffende „Alltagserleichterer“ stellt Ihnen Herr Hipp an seinem Stand zur Messe „Besser Leben in Thüringen“ (Stand-Nr.: D-40) persönlich vor.